Aktuell

Nach mehr als 40 km gestern vormittag habe ich die Ostküste, oder besser gesagt den Golf von Thailand, 50 km südlich von Chumphon erreicht. In Thung Tako habe ich den Asian Highway 2 (Highway 41) überquert und bin gleich weiter zum einzig vielversprechenden Strand names "Arunothai Beach". Eine einzige Enttäuschung. Menschenleer und mit Abfall und Strandgut übersät. Da ich immer noch nichts gegessen hatte, außer ein paar Oreo´s bekam ich ein klein wenig Motivtionsprobleme in der Mittagshitze. Nach einer ordentlichen Portion gebratenem Reis, in einem Lokal das wohl eher den Fliegen gehörte, denn der Besitzerin, ging es mir schon etwas besser. Insgesamt hob sich meine Stimmung aber nicht, denn vom Nebentisch glotzte mich ein älterer Thai die ganze Zeit an als sei ich die lebende Inkarnation von Chulalongkorn. Das hat schon mittelmässig genervt. Und obwohl ich ihn mehrmals direkt angeschaut habe, schien er weiter zu träumen. Wahrscheinlich von meinen nächsten Etappen als berühmtester Reiseradler Südostasiens - hahaha.


Da das alles hier nicht so erbauend ist und ich mich von den"Mörderrampen" und dem Kohlehydratdefizit noch nicht so richtig erholt fühlte, habe ich mir gesagt, "heute machen wir mal früher Feierabend". Ich meine, abgesehen von meiner Arbeitsumgebung, meinen täglichen, selbst aufgelegten Aufgabenstellungen wie "Außenzelt gegen Mittag trocknen, Waschlappenersatz-Füsslinge auswaschen und trocknen, Tagesziel erreichen und ausgiebig essen" - wer kann da täglich so selbstbestimmt arbeiten? Also, ich will mich nicht beschweren.


In Paknam Tako, das ist der zum Strand zugehöirge Ort, habe ich drei Hotels in Strandnähe gefunden. Das erste und schönste mit integriertem Spa kostet gut 4.000 Baht pro Nacht - also 100 €. Beim nächsten war kein Mensch aufzufinden, was aber bei der heruntergekommenen Anlage wahrscheinlich auch besser war. Im dritten bin ich jetzt gelandet, nachdem ich den Hotelmanager auf der anderen Straßenseite in einem Lokal auf meinen Wunsch aufmerksam gemacht hatte.


Ein Zimmer mit Klimaanlage und der Octopussalat, sowie eine große Portion gebratenen Reis für keine 5 € haben mich wieder etwas optimistischer werden lassen.


Nun werde ich mal zum Highway 41 zurückeiern, um da mal ein paar Kilometer zu machen, den hier an der Küste kommen wahrscheinlich keine Gästehäuser oder Hotels mehr und campen wird schwierig. Am liebsten würde ich ja über die 4006 am Khlong Lang Suan entlang von Lang Suan über Phato nach Ratchakrut radeln, um wieder an der Westküste (Golf von Andamanen) zu sein. Da hat es mir besser gefallen. Zumindest auf Ko Phayam.


"Durch unsere Entscheidungen definieren wir uns selbst. Allein durch sie können wir unseren Worten und Träumen Leben und Bedeutung verleihen. Allein durch sie können wir aus dem, was wir sind, das machen, was wir sein wollen."

(Sergio Bambaren)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KONTAKT:

 

MTB FAHRTECHNIK SCHULE

STUTTGART / Schurwald

Rotenbergweg 1

73760 Ostfildern

 

Mobil: 0176 6612 0663

E-Mail (Kontaktformular)