Bangkok

Kommt grad ne Thailänderin rein und grinst mich an wie ein Honigkuchenpferd :-)))...


Sawadee - Willkommen im Land des Lächelns...;-)


Nach dem recht angenehmen und kurzweiligen Flug von der Schwabenmetropole nach Abu Dhabi sind wir schon mal leiht verspätet angekommen. Da ich mein Gepäck aus Kostengründen erst mal nicht bis Bangkok durchgecheckt habe, muss ich es erst mal holen und dann neu einchecken. Klappt mit meiner gelben Packtasche (Zelt, Isomatte, ect.) auch ganz gut - nur das Fahrrad taucht erstmal nicht auf. Ich also zum ersten arabischen Uniformierten hin und weil es mir schon immer gut gefallen hat grüße ich ihn mit "Salam aleikum"...etwas überrascht kommt das obligatorische "Aleikum slam" zurück. Na, das ist doch ein Anfang ;-)


Er zeigt Richtung Aufzug und meint da würde mein Stahlross früher oder später rauskommen. Neben mir wartet so ein armes Mensch, das von Stuttgart bis Abu Dhabi am Rechner arbeiten mußte und jetzt auf seine Golftasche wartet. Als ich nach gut 10 Minuten einen der Araber höflich darauf aufmerksam mache, dass mein Anschlussflug in 75 Min. startet, werde ich zum Servicedesk weiterempfohlen. Und was macht der Golfspieler ? Spitzt die Ohren und mir nix, Dir nix steht er vor mir am Servicedesk, natürlich nicht ohne vorher in für mich typisch unsympathischer deutscher Großkotzigkeit die Araber angeschnauzt zu haben wie wichtig er ist und daß 40 Leute draußen für ihn Spalier stehen. Es hat sich nicht viel geändert seit Gerhard Polt "man spricht deutsch"...


Eine nette Araberin geht mit mir zurück zum Aufzug und nach einer gefühlten Ewigkeit tauscht der Karton auf. Jetzt aber los. Die Service-Araberin geleitet mich durch die Wirren des Riesenflughafens und als ich beim einchecken vorspreche, heißt es der Flug wäre weg. Ist aber nur ein Mißverständnis, diesmal habe ich mich vertan. Der Letzte bin ich dennoch und das Übergepäck beträgt nun wieder 7 kg. Also erzähle ich meine Version der AirBerlin Bonuskarte und nach einer kurzen Rückfrage geht alles durch. Ohne Zusatzkosten. Und die in Stuttgart wollte 750 € !!!


Diesmal sitze ich mit einer koreanischen Etihad Stewardess in einer 3er-Reihe und wir haben viel zu lachen, da die Maschine wieder erst verspätet starten kann weil irgendein Pärchen ein Problem damit hat, daß sich ein schwuler Russe neben Sie setzen will. Mann, Mann, Mann, was ist nur los auf dieser Welt!?


In Bangkok angekommen läuft alles wie geschmiert. Das Taxi durch den Morgenstau kostet nur die Hälfte von dem was mir andere Tourist erzählt haben. Das beste Schild auf der Stadtautobahn: "wer Buddhastatuen als Dekoration benutzt oder sich Buddhas tätowieren lässt, handelt respektlos !"... Hat mich zunächst nachdenklich gestimmt und dann überzeugt.


Habe ein kleines, süßes Hostel mit Einzelzimmer im zweiten Stock. Ich denke, wenn es so weiter geht, wachse ich jeden Tag ein paar Zentimeter, weil ich mir jedesmal beim Treppe steigen, die Rübe anhaue ;-)


Zimmer bezogen, geschwitzt wie ein Schwein, Rad zusammengebaut ohne Probleme und dann bin ich mal ein wenig in der Gegend rumgeirrt. Habe mich aber schnell wieder aus dem Verkehr genommen, weil die hier ein Tempo vorlegen, daß es einem schwindelig werden kann. Also erst mal was kaltes getrunken und relaxt und schon habe ich mich wohler gefühlt. 


Die ersten Garküchen habe ich auch schon probiert - nur die Nummer als ich den in Blätter eingewickelten Klebreis ohne auspacken essen wollte, war jetzt auch nicht so die tollste Nummer. Aber Mutter Thai hatte Mitgefühl und hat mich rechtzeitig durch rufen gewarnt :-))). Und tatsächlich waren die Blätter eher von zäher Konsistenz...:-)


Gleich um die Ecke habe ich ein Co-Working-Space gefunden, wo man sich für 320 Baht (8 €) den ganzen Tag als digitaler Radnomade austoben kann...



Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Peter Ottiger (Mittwoch, 03 Dezember 2014 10:29)

    Hey Dirk Du alter Nomade
    Wünsch Dir alles Gute auf Deinem neuen Abenteuer. Freue mich als Zurückgebliebener, ähhh eher Daheimgebliebener :-), wieder online bei Deinen Abenteuern dabei zu sein.
    LG Peter

  • #2

    Uschi (Mittwoch, 03 Dezember 2014 11:18)

    Gut angekommen - wichtig ! Dann kann's ja jetzt los gehen und informiere uns zu Hause in der "alten" Heimat immer schön, was Du erlebt hast. .....und ganz klein geschrieben: Ist das ein BVB-Shirt ? :D :D :D Liebe Grüße Uschi

  • #3

    Peter (Mittwoch, 03 Dezember 2014 17:44)

    Hallo Dirk , und das alles ohne VfB Jacke - grins . Ach so die brauchst Du ja gar nicht .Dann wünsche ich Dir viel Spaß , und vergiss nicht der nächste Wasen kommt bestimmt .
    Viele Grüße aus dem Gäu

  • #4

    Dirk (Donnerstag, 04 Dezember 2014 03:53)

    @Uschi: Das ist ein MTB-Trikot von Mavic. Gibt´s auch in grün und blau. Mitleid mit Dortmund ja - aber so weit geht´s dann doch nicht ;-)

  • #5

    Carolin (Donnerstag, 04 Dezember 2014 21:38)

    Deutsches Liebstes Kind ist das "motzen" auf höchstem Niveau.. Ich würde mich schämen.. Wir haben unsere Sitze im Air Berin Flieger zurückgestellt von der Dom.Rep.nach Düsseldorf u. was fällt der Frau hinter mir ein, motzt Ihren Mann an, (den der zurückgestellte Sitz eigentlich hätte stören sollen, weil er den Sitz vor seiner Nase hatte) in einem Ton, das einem hören u. sehen verging..
    Ich mochte Russen noch nie, aber seit diesem Urlaub stehen sie nicht mehr auf meiner Blacklist, sondern an erster Stelle der Abschussliste.. Absolutes No go!
    Russe wurde aus dem Hotel rausgeworfen u. mit Polizeieskorte abtransportiert, weil er einen Kellner geschlagen hat u. die Gäste belästigt u. aufs übelste Beschimpft hat.

    P.S: Ich habe mir deinen alten Blog durchgelesen, Reise an den Mount Everest.. beeindruckend geschrieben.. man denkt, man erlebt dieses Abenteuer mit dir mit..

  • #6

    Dirk Blume (Freitag, 05 Dezember 2014 04:32)

    @Carolin: ich habe das mit dem "schwulen Russen" nicht despektierlich gemeint - die bessere Wortwahl wäre "homosexuell" gewesen. Und es kam vielleicht nicht richtig rüber, aber ich fand das Pärchen befremdlich, der Russe blieb bemerkenswert cool ;-). Es waren auch noch 4 Russen im Flieger, die wie Araber angezogen waren, die waren so witzig, nur die wengsten haben es bemerkt, glaube ich.

KONTAKT:

 

MTB FAHRTECHNIK SCHULE

STUTTGART / Schurwald

Rotenbergweg 1

73760 Ostfildern

 

Mobil: 0176 6612 0663

E-Mail (Kontaktformular)