Ich brauche Eure Hilfe für meine neuen Freunde

Borah
Borah

Mir geht es richtig gut. Ich kann ein selbst bestimmtes Leben führen. 6 Monate radle ich als digitaler Teilzeitnomade durch die Welt, die anderen 6 Monate verdiene ich mein Geld damit, Anderen in unserer herrlichen Natur eine bessere Fahrtechnik auf dem Mountainbike zu vermitteln. Ich besitze fast nichts mehr, außer meinen zwei Fahrrädern, meinen Computern zum Arbeiten, ein paar Bücher, ca. 100 Landkarten, meiner Reiseausrüstung, meinem Equipment für meine Mountainbikekurse und meinen Klamotten.

 

Anderen Menschen geht es da deutlich schlechter. Sie sind unter Todesgefahr geflüchtet, haben ihre Liebsten im Krieg verloren und stehen jetzt vor einer ungewissen Zukunft.

 

So wie meine neuen Freunde. Das Schicksal, oder wie immer man das nennen will, hat mich nach meiner Rückkehr vor 3 Monaten, mit meinen After Work Fahrtechnikkursen direkt zu ihnen geführt.

 

Ich war auf der Suche nach geeigneten Stellen um bestimmte Fahrtechnikübungen durchführen zu können. Dabei fiel mir irgendwann das nagelneue Containerdorf auf.

 

Davidson
Davidson

 

Die ersten Kurse fanden statt und plötzlich waren da die Kinder aus Afghanistan, Iran, Sri Lanka und Syrien. Unbefangen und neugierig kamen sie zu uns, wollten wissen, was wir da machen und klebten sich mit Begeisterung unsere Aufkleber aufs Rad. Borah, Sarah und Davidson.

 

Beim unserer dritten Begegnung bat uns Sarah aus Afghanistan um Hilfe. Ihre Kette war abgesprungen. Also unterbrachen Siegmund und ich unsere Session und halfen ihr. Am Ende bekamen die Drei ein paar Markierungshütchen, zum Slalom fahren, von mir geschenkt.

 

 

Vor zwei Tagen kam Borah wieder auf uns zu und war sehr traurig wegen seines platten Vorderreifens. Sarah´s Kette machte auch weiterhin Probleme.

 

Also habe ich heute Nägel mit Köpfen gemacht, bin ins Flüchtlingsheim reingefahren und habe einfach angefangen zu reparieren. Schon ein paar Minuten später hatte ich Beschar aus Syrien - einen 16-jährigen Jungen - als Helfer gewonnen. Er baute die Räder auseinander, ich begutachtete die Schäden und wir flickten drei Schläuche. Danach war der Klebstoff leer.

 

Nun benötige ich Eure Hilfe:

 

Wer sponsort folgende Dinge?

 

 

Mein Plan ist es, Beschar durch Wissensvermittlung zu befähigen, selbst immer mehr Räder reparieren zu können. Er hat von mir zu diesem Zwecke heute schon mal ein Flickset, einen Schraubenschlüssel, eine Luftpumpe und mein altes Minitool bekommen.

 

Ich war beeindruckt, wie sehr sich die Menschen dort im Flüchtlingsheim um ihre Fahrräder kümmern. Alle Bikes, selbst die mit platten Reifen, waren abgeschlossen.

 

Weiter suche ich Sponsoren für drei Fahrräder. Davidson besitzt noch keines und hätte so gerne ein Fahrrad. Eine erwachsene Frau hat mich ebenfalls gefragt, ob ich ihr ein Fahrrad besorgen könnte. Ein Fahrrad stellt Peter Wegel zur Verfügung, dafür benötige ich ebenfalls einen Sponsor in Höhe von 40 Euro. Meine Ma spendet einen Fahrradhelm und schickt in mir zu.

 

 

Zusammefassung:

 

BITTE schaut bei Euch zu Hause nach, was ihr entbehren könnt, bzw. was nicht mehr benötigt wird. Alles rund um das Thema Fahrrad. Schreibt mir dann bitte eine Mail, ich hole die Spenden dann ab oder ihr schickt mir die Dinge per Paket.

 

Wenn ihr die Kosten für eines oder mehrere der oben aufgelisteten Dinge übernehmen wollt, dann überweist mir einfach den Betrag unter Angabe des Artikels auf folgendes Konto:

 

 

IBAN: DE49201306002012390674

BIC: BARCDEHA

 

 

Ich selbst werde die nächsten Tage meine Kontakte in der Bikebranche ansprechen. Außerdem suche ich professionelle Schrauber oder Hobbyschrauber, die ein oder zweimal die Woche mit mir zu meinen neuen Freunden fahren, um gemeinsam die Fahrräder zu reparieren.

 

 

TAUSEND  DANK FÜR EUER UNTERSÜTZUNG !!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Stefan ( Ostfildern) (Freitag, 01 Juli 2016 08:48)

    Guten Morgen Dirk,
    überweise nachher gleich 22 €........;-)
    Take care mate.
    S. =)

  • #2

    Andrea (Freitag, 01 Juli 2016 11:22)

    Auch ich schicke dir ein Päckchen mit Dingen, die Ihr bestimmt brauchen könnt
    LG Andrea

  • #3

    Ariane (Freitag, 01 Juli 2016 12:53)

    Hab 25€ überwiesen, für dies und das. LG

  • #4

    Sandra (Montag, 04 Juli 2016 19:40)

    Hi Dirk, habe nich einen Helm und eine Klingel hätte ich auch. Meld dich ddoch per E-Mail

    Gruß Sandra

  • #5

    Dirk Blume (Mittwoch, 06 Juli 2016 07:38)

    Hallo Sandra,

    tolle Idee! Doch dazu benötioge ich Deine E-Mail-Adresse, oder Deinen Nachnamen.

    Danke im voraus!

KONTAKT:

 

MTB FAHRTECHNIK SCHULE

STUTTGART / Schurwald

Rotenbergweg 1

73760 Ostfildern

 

Mobil: 0176 6612 0663

E-Mail (Kontaktformular)

 

BLOG AKTUELL: